Entwicklungsplan Partizipation und Integration

Gerade, wenn es um die unterschiedlichen religiösen Überzeugungen und Gewohnheiten geht, wird es teilweise mit dem gegenseitigen Verständnis in unserem schönen und weltoffenen Bundesland Bremen schwierig.  Da kommt es vor, dass nicht-religöse Menschen religiöse Menschen ablehnen und andersherum, dass Menschen christlichen, muslimischen oder jüdischen Glaubens sich nicht verstehen und in gegenseitigem Misstrauen begegnen.  Wir Grünen sind davon überzeugt, dass ein gemeinsames Fach „Religion“ in den Schulen, welches von allen SchülerInnen besucht wird und Bildungsinhalte über die verschiedenen Religionen und Weltanschauungen vermittelt, einen wertvollen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis liefern kann. Wir wollen, dass sich SchülerInnen miteinander austauschen über ihre Anschauungen und dabei mehr voneinander und auch manchmal von sich selbst verstehen.

Am 6. Juni 2012 habe ich im Rahmen der Debatte zum „Entwicklungsplan Partizipation und Integration“ unsere grünen Vorstellungen erläutert. Weiterlesen