Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachgespräch: „Die langen Schatten der Vergangenheit – Zur kulturpolitischen Aufarbeitung unseres kolonialen Erbes“

15. November; 09:30 - 14:30

Dass vor 100 Jahren mit dem Ende des Ersten Weltkriegs auch die deutsche Kolonialherrschaft über Teile Afrikas, Ozeaniens und andere überseeische Gebiete endete, wird in der offiziellen Erinnerungskultur der Bundesrepublik bisher kaum berücksichtigt. Hartnäckig hielt sich die Meinung, Deutschland sei eine unbedeutende, letztlich harmlose Kolonialmacht gewesen. Dieses Bild beginnt sich langsam zu verändern. Hieran haben besonders viele lokale, zivilgesellschaftliche Initiativen wie in Hamburg, Berlin, Bremen und vielen anderen Städten einen wichtigen Anteil, die koloniale Kontinuitäten adressieren. Maßgeblich treiben sie die Debatte um Kulturgüter aus kolonialen Kontexten, Erinnerungsorte, die inhaltliche Gestaltung des Humboldt Forums und die Diskussion über Straßennamen mit kolonialem Hintergrund voran.

Im Fachgespräch wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen diskutieren, wie die kulturpolitische Aufarbeitung des Kolonialismus und seiner Folgen auf Bundesebene systematisch angegangen werden kann. Welche Rolle soll die deutsche Kolonialgeschichte zukünftig in der Gedenk- und Erinnerungskultur der Bundesrepublik und in der politischen Bildung spielen? Wie sehen angemessene Formen der Erinnerung aus? Welche legislativen und kulturpolitischen Maßnahmen und Initiativen erscheinen im Hinblick auf den Umgang mit unserem kolonialen Erbe geboten?

Zur Anmeldung

 

PROGRAMM

9.30 Anmeldung
10.00

Begrüßung

Dr. Kirsten Kappert-Gonther MdB
stv. Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien mit Zuständigkeit für Erinnerungskultur/Aufarbeitung  des (post-)kolonialen Erbes
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Erhard Grundl
Sprecher für Kulturpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

10.15

Impulse

Der Umgang mit dem kolonialen Erbe in Deutschland und Frankreich – Was können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen?

Prof. Dr. Bénédicte Savoy
TU Berlin, College de France

Kolonialismusforschung als Zukunftsforschung – Leerstellen in der Aufarbeitung des Kolonialismus und seiner gesellschaftlichen Folgen

Prof. Dr. Jürgen Zimmerer (Uni Hamburg)
Leiter Forschungsstelle „Hamburgs (post-)koloniales Erbe“ Universität Hamburg

Erinnerungspolitik und deutsche Kolonialgeschichte

Moctar Kamara
Vorsitzender des Zentralrats der afrikanischen Gemeinden

Anschließend Diskussion

11.30

Impulse Teil 2

Restitution und (neue) gesetzliche Grundlagen- Was sollte der Gesetzgeber tun?

Prof. Dr. Sophie Schönberger
Juristische Fakultät Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Objekte aus kolonialen Kontexten im Humboldt Forum

Prof. Dr. Lars Christian Koch
Direktor für die Sammlungen der staatlichen Museen zu Berlin im Humboldt Forum

Zur Kritik des institutionellen Umgangs mit dem kolonialen Erbe
Christian Kopp, Mnyaka Sururu Mboro

Berlin Postkolonial

Anschließend Diskussion

12.30

Mittagspause

13.15 Abschlussdiskussion
14.15

Ausblick

Dr. Kirsten Kappert-Gonther MdB

Details

Datum:
15. November
Zeit:
09:30 - 14:30

Veranstalter

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Veranstaltungsort

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Saal E300
Konrad-Adenauer-Straße 1
Berlin,
+ Google Karte