Frankfurter Allgemeine Zeitung: Debatte um Sterbehilfe – „Assistierten Suizid ermöglichen, aber nicht fördern“

Am 18. Mai 2022 berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung über die Orientierungsdebatte zur Suizidhilfe im Bundestag. Mit einer interfraktionellen Gruppe von Abgeordneten aller demokratischer Fraktionen setzte ich mich für einen Gesetzesentwurf zur Regulierung der Sterbehilfe ein, der das Angebot von assistiertem Suizid unter klare Regeln stellt, sodass er ermöglicht, aber nicht gefördert wird. Am wichtigsten war es mir in der Debatte aber, die Suizidprävention in den Mittelpunkt zu stellen.

Zum Artikel geht es hier.

Verwandte Artikel