Das Antikolonialdenkmal in Bremen mit Gedenkstätte für die Opfer des Genozids an den Herero und Nama

Weser Kurier: „Debatte im Bundestag zur Kolonialgeschichte – Der Elefant als Positivbeispiel“

Anlässlich der Bundestagsdebatte zur Aufarbeitung des kolonialen Erbes berichtete der Weser Kurier am 27. Februar über das Antikolonialdenkmal in Bremen. Ich hatte den Bremer „Elefanten“ in der Debatte als positives Beispiel für einen dezentralen Erinnerungsort genannt. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Verbrechen der deutschen Kolonialzeit aufgearbeitet werden können.

Zum Artikel geht es hier.

Verwandte Artikel