Handysammelaktion mit Grüner Jugend und BUND

Alleine in Bremen verstauben in den Schubladen etwas eine Million gebrauchte Handys, die niemand mehr benutzt, bundesweit sind es um die 124 Millionen. Dabei sind Handys wertvolle Rohstoffe, sie lassen sich entweder noch mal reparieren oder die wertvollen Inhaltsstoffe wie Kupfer, Gold oder Palladium lassen sich wiederverwerten.

Die Grüne Jugend Ritterhude und die Grüne Jugend Bremen haben mehr als 200 gebrauchte Handys gesammelt und dem BUND Bremen zum Recycling übergeben. Die Tatsache, dass viele Geräte extra so konzipiert sind, dass sie nach wenigen Jahren den Geist aufgeben, ist nicht nur teuer für die Verbraucher*innen, sondern auch ökologisch hochproblematisch. Darum sind solche Aktionen so wichtig. Das ist aktiver Klimaschutz und rüttelt auf.

Wir Grüne verbinden mit solchen Aktionen aber auch klare politische Forderungen: Elektrogeräte müssen so hergestellt werden, dass sie repariert werden können und Verbraucher*innen müssen ein Recht auf Reparatur haben.

Verwandte Artikel