Quelle: Pixabay, CC0

taz-Bericht über Böll-Veranstaltung zur Anerkennung von NS-Opfergruppen

Die taz.nord berichtete am 22. Januar über eine Veranstaltung der Böll-Stiftung Bremen, bei der ich mit weiteren Expert*innen über die offizielle Anerkennung von sogenannten „Asozialen“ und „Berufsverbrechern“ als Opfer des Nationalsozialismus diskutierte. Wir Grüne fordern die Bundesregierung in unserem Antrag auf, die Anerkennung dieser bisher nur wenig beachteten Opfergruppen zu gewährleisten und den heute noch lebenden Opfern dadurch Zugang zu einer angemessenen, würdigen Entschädigung zu eröffnen.

Zum Artikel geht es hier.

Verwandte Artikel