© Kirsten Kappert-Gonther

100 Jahre Frauenwahlrecht: „Es ist anstrengend, sich Gehör zu verschaffen“

Im November 1918 verkündete der Rat der Volksbeauftragten das gleiche, geheime, direkte, allgemeine Wahlrecht „für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen“. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts erkläre ich im Weser Kurier, warum ich schlechten Umgang mit weiblichen Politikerinnen nicht akzeptiere. Zum Artikel geht es hier.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel